Wie bekomme ich einen Garten?

Sie träumen von einem Schrebergarten? Sie haben sich entschieden, Ihrem ganz persönlichen Zufluchtsort im Grünen zu finden?

Ein Schrebergarten hat viel zu bieten, Freiraum und Naturerlebnisse beim Gärtnern, er hilft zu entspannen und Stress abzubauen, ermöglicht eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, hilft Gleichgesinnte und eine Gemeinschaft zu finden. Bei Kindern wirken die Naturerlebnisse im Garten oft ein Leben lang nach.

Die Entscheidung für einen Garten bedeutet jedoch auch, regelmäßig Zeit für die Pflege aufzubringen. Zur Entscheidungshilfe hier ein paar Fragen für angehende Schrebergärtner(innen):

  • Habe ich Lust an Gartenarbeit – auch noch nächstes Jahr?
  • Bin ich gern in der Natur?
  • Will ich meine eigene Ernte einbringen?
  • Reicht meine Freizeit für die Anforderungen, die ein Garten stellt?
  • Wird meine Familie / Partner(in) gerne mitmachen?
  • Kann ich mich in einen Verein integrieren?
  • Bin ich bereit aktiv am Vereinsleben teilzunehmen und mich in einer Gemeinschaft einbringen?

Im Gegensatz zum Hausgarten, wo Ihnen nur Ihr eigener Geschmack Grenzen setzt, gibt es im Gartenverein eine Gartenordnung die den gärtnerischen Freiraum dort begrenzt, wo Natur- und Umweltschutz oder die Gestaltung der Gesamtanlage es erfordern.

Mitglied werden – einen Garten pachten

Wenn Sie an einem Schrebergarten interessiert sind und eine Parzelle pachten möchten, …

weiterlesen

Welche Kosten und Aufwendungen entstehen bei einem Schrebergarten?

Hier erfahen Sie, was beim Kauf eines Schrebergartens auf Sie zukommt …

weiterlesen